11 Anlaufstellen für die Beschaffung der Hintergrunddokumente und -informationen (gem. § 83 Abs. 4 WHG (Art. 14, Abs. 1 WRRL)

Die Öffentlichkeit kann bei Interesse auf eine Vielzahl von Hintergrunddokumenten und ‑informationen zurückgreifen, wie zum Beispiel CIS-Dokumente der Europäischen Kommission, Fachkommentare und -empfehlungen der LAWA, Gutachten der Flussgebiete zu Einzelfragen sowie Analysen und Studien, die zur Erstellung des Bewirtschaftungsplans der FGG Elbe herangezogen wurden. Diese Dokumente liegen entweder in den zuständigen Behörden der Länder (s. Kap. 10) oder auch in der Geschäftsstelle der Flussgebietsgemeinschaft Elbe vor. Anhang A0-1 beinhaltet eine Zusammenstellung aller Hintergrunddokumente mit Hinweisen zu Herkunft und Bezugsquellen. Darüber hinaus sind eine Vielzahl von Dokumenten über die Bund-Länder-Informations- und Kommunikationsplattform WasserBLIcK abrufbar (www.wasserblick.net).

Anlaufstelle gemäß § 83 Abs. 4 WHG (Art. 14 Abs. 1 WRRL) sind im Allgemeinen die Länder; bei Fragestellungen mit überregionalem Bezug steht auch die Geschäftsstelle der FGG Elbe zur Verfügung:

Flussgebietsgemeinschaft Elbe, Geschäftsstelle Magdeburg
Otto-v.-Guericke-Straße 5
39104 Magdeburg
info@fgg-elbe.de
Tel.: +49 391 581-1207
Fax: +49 391 581-1400

Die Einzelheiten der Kontrollmaßnahmen, insbesondere gemäß Art. 11 Abs. 3 g) und i), der aktuellen Überwachungsdaten gemäß Art. 8 und Anhang V WRRL zum chemischen und ökologischen Zustand der Wasserkörper und Schutzgebiete werden von den ent­sprechenden Fachbehörden der Länder vorgehalten. Die Monitoringergebnisse wichtiger Messstellen an der Elbe und der bedeutenden Nebenflüsse sind zusätzlich über das Datenportal und Fachinformationssystem der FGG Elbe zur Verfügung gestellt (www.fgg-elbe.de/elbe-datenportal.html).