3.2.1.2 Punktquellen

Punktuelle Quellen wurden entsprechend dem nachstehenden Schema (Abbildung 3.5) beurteilt. Dabei wurde entweder ein Flächenbezug der Punktquelle über einen pauschalen Wirkradius bzw. die konkrete aktuelle oder prognostizierte Schadstofffahne hergestellt und bewertet oder es wurde eine Einzelfallbetrachtung im Sinne einer Expertenschätzung vorgenommen. Ein Risiko wurde dann als gegeben angesehen, wenn die Summe der Wirkungsflächen aller punktuellen Schadstoffquellen mehr als 25 km² bzw. bei kleinen GWK (bis 250 km²) mehr als 10% der Fläche des Grundwasserkörpers betrug.

Abbildung 3.5: Fließschema zur Risikobewertung punktueller Belastungen (LAWA 2013b)
Abbildung 3.5: Fließschema zur Risikobewertung punktueller Belastungen (LAWA 2013b)