6.3.4 Klimawandel

Die projizierten Folgen des Klimawandels und ihre relevanten Veränderungen werden sowohl mittel- als auch langfristig zu regional unterschiedlich stark ausgeprägten Auswirkungen in der FGG Elbe führen. So muss bspw. mit

  • Veränderungen bei den verfügbaren Grundwasservorkommen,
  • einem erhöhten Aufwand beim Gewässerschutz,
  • einem erhöhten Aufwand beim Bodenschutz/Gewässerschutz,
  • einem erhöhten Aufwand bei der Gewässerentwicklung und -unterhaltung,
  • veränderten Nutzungsmöglichkeit der Gewässer und
  • einer Beeinflussung der Abflussverhältnisse (Wasserspeicherung, Niedrigwasseraufhöhung)

gerechnet werden. Im Maßnahmenprogramm der FGG Elbe wird diesen Folgen des Klimawandels teilweise bereits Rechnung getragen.