9.2 Anhörung der Öffentlichkeit – Auswertung und Berücksichtigung von Stellungnahmen

Mit drei an die Allgemeinheit gerichteten Anhörungen gemäß § 83 Abs. 4 WHG (Art. 14 der WRRL) erhielten die nicht unmittelbar beteiligte Öffentlichkeit und möglicherweise betroffene Dritte Gelegenheit, ihre Vorstellungen einzubringen. Für die Anhörung zu den wichtigen Wasserbewirtschaftungsfragen und zum Entwurf des aktualisierten Bewirtschaftungsplans wurde auch die Möglichkeit einer webbasierten Abgabe von Stellungnahmen über die Homepage der FGG Elbe angeboten. Zur Auswertung der Anhörungen wurde ein Konzept entwickelt, in dem die Durchführung, Auswertung und Berücksichtigung der Stellungsnahmen geregelt sind. Darüber hinaus ermöglichten die Länder für ihre Anteile an der FGE Elbe, Stellungnahmen mit regionalem Bezug bei den zuständigen Landesbehörden einzureichen. Die Ergebnisse der in der FGG Elbe bereits durchgeführten Anhörungen sind im Folgenden kurz dargestellt.