Anhang A4-2: Umweltqualitätsnormen für flussgebietsspezifische Schadstoffe zur Beurteilung des ökologischen Zustands und des ökologischen Potenzials (Anlage 5 der OGewV)

  1. Die Umweltqualitätsnormen für flussgebietsspezifische Schadstoffe ergeben sich aus nachstehender Tabelle.
  2. Die Einhaltung der Umweltqualitätsnormen ist nur im Hinblick auf solche Schadstoffe zu überwachen, die in signifikanten Mengen in das Einzugsgebiet der für den Oberflächenwasserkörper repräsentativen Messstelle eingeleitet oder eingetragen werden. Mengen sind signifikant, wenn zu erwarten ist, dass die Hälfte der Umweltqualitätsnorm überschritten wird.
  3. Die Einhaltung der Umweltqualitätsnorm für flussgebietsspezifische Schadstoffe wird anhand des Jahresdurchschnittswertes nach näherer Maßgabe von Anlage 8 Nummer 3 überprüft.
  4. Bei der Überwachung von in signifikanten Mengen eingetragenen Schadstoffen ist eine Probenahme mindestens alle drei Monate vorzusehen, soweit sich aus Nummer 4 der Anlage 9 keine höheren Messfrequenzen ergeben.
Nr. CAS-Nr.1) Stoffname UQN oberirdische Gewässer einschließlich
Übergangsgewässer sowie Küstengewässer
nach § 7 Absatz 5 Satz 2 WHG

Wasserphase µg/l2)

UQN oberirdische Gewässer
einschließlich Übergangsgewässer
sowie Küstengewässer
nach § 7 Absatz 5 Satz 2 WHG

Schwebstoff oder Sediment mg/kg3)

1 95-85-2 2-Amino-4-Chlorphenol 10  
2 7440-38-2 Arsen   40
3 2642-71-9 Azinphos-ethyl 0,01  
4 86-50-0 Azinphos-methyl 0,01  
5 92-87-5 Benzidin 0,1  
6 100-44-7 Benzylchlorid (a-Chlortoluol) 10  
7 98-87-3 Benzylidenchlorid (a,a-Dichlortoluol) 10  
8 92-52-4 Biphenyl 1  
9 302-17-0 Chloralhydrat 10  
10 57-74-9 Chlordan (cis und trans) 0,003  
11 79-11-8 Chloressigsäure 10  
12 95-51-2 2-Chloranilin 3  
13 108-42-9 3-Chloranilin 1  
14 106-47-8 4-Chloranilin 0,05  
15 108-90-7 Chlorbenzol 1  
16 97-00-7 1-Chlor-2,4-dinitrobenzol 5  
17 107-07-3 2-Chlorethanol 10  
18 59-50-7 4-Chlor-3-Methylphenol    
19 90-13-1 1-Chlornaphthalin 1  
20   Chlornaphthaline (techn. Mischung) 0,01  
21 89-63-4 4-Chlor-2-nitroanilin 3  
22 88-73-3 1-Chlor-2-nitrobenzol 10  
23 121-73-3 1-Chlor-3-nitrobenzol 1  
24 100-00-5 1-Chlor-4-nitrobenzol 10  
25 89-59-8 4-Chlor-2-nitrotoluol 10  
26 121-86-8 2-Chlor-4-nitrotoluol 1  
27 83-42-1 2-Chlor-6-nitrotoluol 1  
28 38939-88-7 3-Chlor-4-nitrotoluol 1  
29 89-60-1 4-Chlor-3-nitrotoluol 1  
30 5367-28-2 5-Chlor-2-nitrotoluol 1  
31 95-57-8 2-Chlorphenol 10  
32 108-43-0 3-Chlorphenol 10  
33 106-48-9 4-Chlorphenol 10  
34 126-99-8 Chloropren 10  
35 107-05-1 3-Chlorpropen (Allylchlorid) 10  
36 95-49-8 2-Chlortoluol 1  
37 108-41-8 3-Chlortoluol 10  
38 106-43-4 4-Chlortoluol 1  
39 615-65-6 2-Chlor-p-toluidin 10  
40 87-60-5 3-Chlor-o-toluidin 10  
41 95-74-9 3-Chlor-p-toluidin 10  
42 95-79-4 5-Chlor-o-toluidin 10  
43 56-72-4 Coumaphos 0,07  
44 108-77-0 Cyanurchlorid (2,4,6-Trichlor-1,3,5-triazin) 0,1  
45 94-75-7 2,4-D 0,1  
46 8065-48-3 Demeton (Summe von Demeton-o und -s) 0,1  
47 298-03-3 Demeton-o 0,1  
48 126-75-0 Demeton-s 0,1  
49 919-86-8 Demeton-s-methyl 0,1  
50 17040-19-6 Demeton-s-methyl-sulphon 0,1  
51 106-93-4 1,2-Dibromethan 2  
52 14488-53-0 Dibutylzinn-Kation 0,014) 0,1
53   2,4/2,5-Dichloranilin 2  
54 608-27-5 2,3-Dichloranilin 1  
55 554-00-7 2,4-Dichloranilin 1  
56 95-82-9 2,5-Dichloranilin 1  
57 608-31-1 2,6-Dichloranilin 1  
58 95-76-1 3,4-Dichloranilin 0,5  
59 626-43-7 3,5-Dichloranilin 1  
60 95-50-1 1,2-Dichlorbenzol 10  
61 541-73-1 1,3-Dichlorbenzol 10  
62 106-46-7 1,4-Dichlorbenzol 10  
63 91-94-1 3,3-Dichlorbenzidin 10  
64 108-60-1 Dichlordiisopropylether 10  
65 75-34-3 1,1-Dichlorethan 10  
66 75-35-4 1,1-Dichlorethen (Vinylidenchlorid) 10  
67 540-59-0 1,2-Dichlorethen 10  
68 3209-22-1 1,2-Dichlor-3-nitrobenzol 10  
69 99-54-7 1,2-Dichlor-4-nitrobenzol 10  
70 611-06-3 1,3-Dichlor-4-nitrobenzol 10  
71 89-61-2 1,4-Dichlor-2-nitrobenzol 10  
72 120-83-2 2,4-Dichlorphenol 10  
73 78-87-5 1,2-Dichlorpropan 10  
74 96-23-1 1,3-Dichlorpropan-2-ol 10  
75 542-75-6 1,3-Dichlorpropen 10  
76 78-88-6 2,3-Dichlorpropen 10  
77 120-36-5 Dichlorprop 0,1  
78 62-73-7 Dichlorvos 0,0006  
79 109-89-7 Diethylamin 10  
80 60-51-5 Dimethoat 0,1  
81 124-40-3 Dimethylamin 10  
82 298-04-4 Disulfoton 0,004  
83 106-89-8 Epichlorhydrin 10  
84 100-41-4 Ethylbenzol 10  
85 122-14-5 Fenitrothion 0,009  
86 55-38-9 Fenthion 0,004  
87 76-44-8 Heptachlor 0,1  
88 1024-57-3 Heptachlorepoxid 0,1  
89 67-72-1 Hexachlorethan 10  
90 98-82-8 Isopropylbenzol (Cumol) 10  
91 330-55-2 Linuron 0,1  
92 121-75-5 Malathion 0,02  
93 94-74-6 MCPA 0,1  
94 7085-19-0 Mecoprop 0,1  
95 10265-92-6 Methamidophos 0,1  
96 7786-34-7 Mevinphos 0,0002  
97 1746-81-2 Monolinuron 0,1  
98 1113-02-6 Omethoat 0,1  
99 301-12-2 Oxydemeton-methyl 0,1  
100 56-382 Parathion-ethyl 0,005  
101 298-00-0 Parathion-methyl 0,02  
102 7012-37-5 PCB-28 0,00054) 0,02
103 35693-99-3 PCB-52 0,00054) 0,02
104 37680-73-2 PCB-101 0,00054) 0,02
105 31508-00-6 PCB-118 0,00054) 0,02
106 35065-28-2 PCB-138 0,00054) 0,02
107 35065-27-1 PCB-153 0,00054) 0,02
108 28655-71-2 PCB-180 0,00054) 0,02
109 14816-18-3 Phoxim 0,008  
110 709-98-8 Propanil 0,1  
111 1698-60-8 Pyrazon (Chloridazon) 0,1  
112 93-76-5 2,4,5-T 0,1  
113 1461-25-2 Tetrabutylzinn 0,0014) 0,04
114 95-94-3 1,2,4,5-Tetrachlorbenzol 1  
115 79-34-5 1,1,2,2-Tetrachlorethan 10  
116 108-88-3 Toluol 10  
117 24017-47-8 Triazophos 0,03  
118 126-73-8 Tributylphosphat (Phosphorsäuretributylester) 10  
119 52-68-6 Trichlorfon 0,002  
120 71-55-6 1,1,1-Trichlorethan 10  
121 79-00-5 1,1,2-Trichlorethan 10  
122 95-95-4 2,4,5-Trichlorphenol 1  
123 88-06-2 2,4,6-Trichlorphenol 1  
124 15950-66-0 2,3,4-Trichlorphenol 1  
125 933-78-8 2,3,5-Trichlorphenol 1  
126 933-75-5 2,3,6-Trichlorphenol 1  
127 609-19-8 3,4,5-Trichlorphenol 1  
128 76-13-1 1,1,2-Trichlortrifluorethan 10  
129 668-34-8 Triphenylzinn-Kation 0,00054) 0,02
130 75-01-4 Vinylchlorid (Chlorethylen) 2  
131 95-47-6 1,2-Dimethylbenzol (o-Xylol) 10  
132 108-38-3 1,3-Dimethylbenzol (m-Xylol) 10  
133 106-42-3 1,4-Dimethylbenzol (p-Xylol) 10  
134 25057-89-0 Bentazon 0,1  
135 834-12-8 Ametryn 0,5  
136 314-40-9 Bromacil 0,6  
137 15545-48-9 Chlortoluron 0,4  
138 7440-47-3 Chrom   640
139 57-12-5 Cyanid 10  
140 38260-54-7 Etrimphos 0,004  
141 51235-04-2 Hexazinon 0,07  
142 7440-50-8 Kupfer   160
143 67129-08-2 Metazachlor 0,4  
144 18691-97-9 Methabenzthiazuron 2  
145 51218-45-2 Metolachlor 0,2  
146 98-95-3 Nitrobenzol 0,1  
147 7287-19-6 Prometryn 0,5  
148 5915-41-3 Terbuthylazin 0,5  
149 7440-66-6 Zink   800
150 62-53-3 Anilin 0,8  
151 1689-84-5 Bromoxynil 0,5  
152 333-41-5 Diazinon 0,01  
153 83164-33-4 Diflufenican 0,009  
154 133855-98-8 Epoxiconazol 0,2  
155 21087-64-9 Metribuzin 0,2  
156 85-01-8 Phenanthren 0,5  
157 137641-05-5 Picolinafen 0,007  
158 23103-98-2 Pirimicarb 0,09  
159 60207-90-1 Propiconazol 1  
160 7782-49-2 Selen5) 3  
161 7440-22-4 Silber5) 0,02  
162 7440-28-0 Thallium5) 0,2  

 

1) CAS (CAS = Chemical Abstracts Service), internationale Registriernummer für chemische Stoffe.

2) Umweltqualitätsnormen für die Wasserphase sind, wenn nicht ausdrücklich anders bestimmt, als Gesamtkonzentrationen in der gesamten Wasserprobe ausgedrückt.

3) Umweltqualitätsnormen für Schwebstoffe und Sedimente beziehen sich auf die Trockensubstanz. Umweltqualitätsnormen für Sedimente beziehen sich auf eine Fraktion kleiner 63 µm. Umweltqualitätsnormen für Schwebstoffe beziehen sich

  1. bei Entnahme mittels Durchlaufzentrifuge auf die Gesamtprobe;
  2. bei Entnahme mittels Absetzbecken oder Sammelkästen auf eine Fraktion kleiner 63 µm.

4) Ersatzweise für fehlende Schwebstoff- oder Sedimentdaten.

5) Die Umweltqualitätsnorm bezieht sich auf die gelöste Konzentration, d. h. die gelöste Phase einer Wasserprobe, die durch Filtration durch einen 0,45 µm-Filter oder eine gleichwertige Vorbehandlung gewonnen wird.