Anhang M2: Maßnahmen für Oberflächenwasserkörper – bezogen auf Koordinierungsräume

Nummerierung der Maßnahme Zuordnung Richtlinie Belastungstyp Maßnahmenbezeichnung Erläuterung/Beschreibung Anzahl Wasserkörper FGG Anzahl Wasserkörper TEL Anzahl Wasserkörper MEL Anzahl Wasserkörper HAV Anzahl Wasserkörper SAL Anzahl Wasserkörper MES Anzahl Wasserkörper ODL Anzahl Wasserkörper BER
78 WRRL/OW Abflussregulierungen und morphologische Veränderungen: Morphologie Maßnahmen zur Reduzierung der Belastungen die aus Geschiebeentnahmen resultieren Maßnahmen zur Verminderung nachteiliger Effekte im Zusammenhang mit Geschiebeentnahmen (Kiesgewinnung, Unterhaltungsbaggerung), z.B. Einschränkung oder Einstellung von Baggerarbeiten 277 224 31 2 20      
34 WRRL/OW Diffuse Quellen: Bodenversauerung Maßnahmen zur Reduzierung der Belastungen infolge Bodenversauerung Maßnahmen zur Verminderung negativer Effekte auf das OW infolge von Bodenversauerung, z.B. Kalkungsmaßnahmen, naturnaher Waldumbau                
96 WRRL/OW Andere anthropogene Auswirkungen: Sonstige anthropogene Belastungen Maßnahmen zur Reduzierung anderer anthropogener Belastungen Maßnahmen zur Verringerung anderer anthropogener Belastungen auf OWK, die nicht einem der vorgenannten Belastungsgruppen (vgl. Nr. 1 bis 95) zuzuordnen sind, z.B. zur Restaurierung von Seen (Belüftung des Freiwassers oder des Sediments, Tiefenwasserableitung, Pflanzenentnahme, chemische Fällung der Nährstoffe, Biomanipulation) 16 12 1 1   2    
89 WRRL/OW Andere anthropogene Auswirkungen: Fischereiwirtschaft Maßnahmen zur Reduzierung der Belastungen infolge Fischerei in Fließgewässern Maßnahmen zur Verringerung der Belastung infolge fischereilicher Aktivitäten in Fließgewässern (Stoffhaushalt, Gewässerstruktur, Fischpopulationen) 59 50 3   6      
91 WRRL/OW Andere anthropogene Auswirkungen: Fischereiwirtschaft Maßnahmen zur Reduzierung der Belastungen infolge Fischerei in Küsten- und Übergangsgewässern Maßnahmen zur Verringerung der Belastung infolge fischereilicher Aktivitäten in Küsten- und Übergangs-gewässern (Stoffhaushalt, Gewässerstruktur, Fisch-populationen)                
90 WRRL/OW Andere anthropogene Auswirkungen: Fischereiwirtschaft Maßnahmen zur Reduzierung der Belastungen infolge Fischerei in stehenden Gewässern Maßnahmen zur Verringerung der Belastung infolge fischereilicher Aktivitäten in stehenden Gewässern (Stoffhaushalt, Gewässerstruktur, Fischpopulationen), z.B. Einhaltung von vereinbarten Grundsätzen zur fischereilichen Nutzung des jeweiligen Gewässers (betrifft ausschließlich Standgewässer, die als OWK (Talsperren und Seen > 50 ha) gemeldet wurden) 1         1    
46 WRRL/OW Wasserentnahmen: Industrie / Gewerbe Maßnahmen zur Reduzierung der Wasserentnahme infolge Stromerzeugung (Kühlwasser) Maßnahmen zur Verringerung der Kühlwasserentnahme aus OW zur Verbesserung des Wasserhaushalts des OWK, z.B. Anpassung der behördlichen Genehmigung                
51 WRRL/OW Wasserentnahmen: Wasserversorgung Maßnahmen zur Reduzierung der Verluste infolge von Wasserverteilung Maßnahmen zur Verringerung der Verluste infolge von Wasserverteilung, z.B. Sanierung des Versorgungsnetzes                
92 WRRL/OW Andere anthropogene Auswirkungen: Fischereiwirtschaft Maßnahmen zur Reduzierung der Belastungen infolge Fischteichbewirtschaftung Maßnahmen zur Verringerung der von Fischteichen ausgehenden Belastung (insbesondere Stoffhaushalt) auf angrenzende OW (exkl. Wasserentnahme und Schwallwirkung, vgl. Nr. 49 & 64) 1   1          
49 WRRL/OW Wasserentnahmen: Fischereiwirtschaft Maßnahmen zur Reduzierung der Wasserentnahme für die Fischereiwirtschaft Maßnahmen zur Verringerung der Wasserentnahme aus OW und GW für die Fischereiwirtschaft zur Verbesserung des Wasserhaushalts des OWK, z.B. Förderung einer naturschutzgerechten Teichbewirtschaftung mit Festlegungen zur Bewirtschaftungsintensität (u.a. mehrjährige Bespannung der Teiche) 1     1        

* Bei der Auswertung wurden nur die wasserkörperbezogenen Maßnahmen berücksichtigt. Darüber hinaus kann es noch landes- oder koordinierungsraumweite Maßnahmen geben.